PBplanespotting
Always happy landings
This is an example of a HTML caption with a link.



pbplanespotting

str

Spottingtrip Stuttgart , Juli 2012:

Ein Fotobericht von Paul B.


 

 

Am Freitag ging es für mich nach Stuttgart. Jeweils hin und zurück flog
mich eine Fokker 100 der Contact Air. Stuttgart war schon seit
langem eines meiner Wunschziele in Deutschland, da ich dort
seit langem einen guten Kontakt zu einigen Spotter habe.
Am Ende des Tages konnte ich nur sagen: Es hat sich mehr als gelohnt!
Am Abend vorher machte ich mir jedoch noch große Sorgen,
ob das denn alles so gut wird, denn das Wetter war "schlimm" angesagt.
0 Stunden Sonne, 90% Regenwarscheinlichkeit und das noch als Dauerregen.
Doch all das erwies sich als totale Fehlprognose.
Bereits ab 9 Uhr morgens fing es an aufzulockern und so hatten wir,
bis ich um 20:10 Uhr wieder zurück flog, schönes Wetter mit Sonne und Wolken im Wechsel.
Morgens um 7 Uhr ging es pünktlich in Düsseldorf los.
In der Luft flogen wir auf ca. 23000 Fuß dauerhaft durch dichte Wolken,
bis sich für einige Sekunden die Sonne blicken ließ:







Unter den Wolken war es noch stark am regnen und
so machte ich mir schon Gedanken wie man mit
einem Regenschirm am besten spottet







Am Flughafen wurde ich dann abgeholt und
es ging zur ersten Spottingposition.
Einige Minuten nachdem wir dort ankamen hörte es auch
schon auf und am Horizont zeigten sich aufgelockerte Wolkenfelder.
Hier nun die Bilder des Vormittags und Mittags

von der Spottingposition am „Real“:

 

















Mittlerweile diente das schlechte Wetter schon für einige tolle Lichteffekte:






Weiter ging es mit zwei Tuifly-Maschinen,
die ich beide noch nicht gespottet hatte:






...Solangsam gaben die Wolken nach und so konnte ich meine
erste Condor 767 in wunderbarem Licht fotografieren:



















 


 

Nach etwa 5 Stunden spotten ging es
dann zum All-you-can-eat Chinesen und wir genossen
mit Ausblick auf die Runway ein wirklich leckeres Essen.
Danach machten wir noch einige Bilder an der selben
Spottingposition und machten uns anschließend gegen
16:30 Uhr auf den Weg zur
Abend/Nachmittagsposition der Runway 25.
Diese liegt direkt neben dem Hauptrollweg sowie dem Aufsetzpunkt.
Dort verbrachten wir bis ca. 18:45 Uhr die restlichen Stunden
eines wirklich gelungenen Spottingtages!














Am Abend ließ sich dann auch erklären, warum das "Gebirge"
im Hintergrund auch die blaue Wand genannt wird:




Nach diesem letzten Bild fuhren wir zum Terminal,
wo sich die Stuttgarter Spotter von mir verabschiedeten

und ich um 20:10 meine Maschine nach DUS nehmen sollte.
Es ging also wieder zurück und ich durfte dank der
netten Crew noch einige Fotos aus dem Cockpit machen:












Zurück auf meinem Sitzplatz ging es auch schon los:











Im Anflug von Düsseldorf machte dann leider
mein Akku nicht mehr mit und so konnte ich
leider nicht mehr die Landung fotografieren.
Aber ich denke nach den ganzen Fotos ist das dann
auch nicht mehr so schlimm.

Eins ist am Ende des Tages klar:
Ich werde schon bald mit den Planungen für einen zweiten STR-Trip anfangen!



Ich hoffe euch hat mein Report gefallen,
Paul




Seit dem 29.1.12 waren bereits 19997 Besucher+5185 Besucher sowie 22921 Besucher (Youngspotter-dus.de.tl) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"